Reinkarnation

Aus ThuleTempel
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jeder Mensch lebt nur ein einziges mal auf der Erde. Der Sinn der Erdenwelt ist ja die Wiedererweckung der bewusstlosen Samen aus dem Meer des Schweigens, damit sie über die Jenseitswelten in das Reich Gottes zurückkehren können. Eine Wiederverkörperung ergibt vor diesem Hintergrund überhaupt keinen Sinn.

Ohne Zweifel gibt es Menschen, die von sich behaupten schon einmal auf der Erde gelebt zu haben. Oft geht dies mit erstaunlichen Eigenschaften einher: Jemand kann fließend eine Sprache die ihm unbekannt sein müsste oder er kann bemerkenswerte Einzelheit über das Leben eines Verstorbenen wiedergeben, den er nie gekannt hat. Dies ist allerdings noch lange kein Beweis für eine Reinkarnation. Der Grund des Phänomens liegt in den Träumen.

Der Astralkörper kann den irdischen Leib nicht ewig tragen und daher müssen wir gelegentlich ruhen. Während des Schlafes zieht unser Geist jedoch aus und weilt als stiller Beobachter in einem anderen Wesen, besucht andere Welten oder tauscht sich mit anderen aus. Aufgrund der unterschiedlichen Eindrücke die unser Geist gewinnt kommt uns das im Traum erlebte oft äußerst unverständlich, bizarr und phantastisch vor. Hinzu kommt die Tatsache, dass auch Tiere und Pflanzen, also Wesen ohne begreifenden Verstand, träumen. Trotzdem ist alles was wir im Traum erleben so tatsächlich passiert – womöglich in einer jenseitigen Welt oder in einer anderen Zeit – unser Verstand kann es nach dem Erwachen nur nicht richtig ordnen.

Bei einem besonders intensiven Transfer zwischen zwei Wesen kann es soweit kommen, dass man sich danach für die andere Person hält – dies kann im Extremfall bis zur Besessenheit gehen.