Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen
510 Bytes hinzugefügt ,  18:05, 5. Mai 2020
Die Seite wurde neu angelegt: „1 Ich sammle die Wellen vom Spiegel des Wassers. Ich verknüpfe das Rauschen des Windes mit ihm. Ich häufe darüber den Duft wilder Blumen. 2 Pazuzu zwing ic…“
1 Ich sammle die Wellen vom Spiegel des Wassers.
Ich verknüpfe das Rauschen des Windes mit ihm.
Ich häufe darüber den Duft wilder Blumen.

2 Pazuzu zwing ich,
Lamaschtu befehl ich.
Mit dem Glanz eines Frauenhaars fessle ich beide.

3 Bilder mal ich mit dem Schein des roten Feuers.
Auf Mondlicht hefte ich sie.
Meinen Willen gieß' ich in feste Ziegel.
Mit ihnen wird errichtet das Werk.

4 Abracha-Ma=Ka=Ra-Bab-Chom-et.


== Quelle ==
Ralf Ettl: ''Das Babylonier-Buch''. Societas Templi Marcioni, Wien 1990

Navigationsmenü