Änderungen

Zur Navigation springen Zur Suche springen
1.003 Bytes hinzugefügt ,  22:00, 10. Mär. 2020
keine Bearbeitungszusammenfassung
'''Nebukadnezar II. (Morgengebet)'''
 
1 O Ischtar, Tochter ILs,
die du Schamasch erneut sendest zu mir und über das Reich -
Dank sei dir!
 
2 Wilden Wolken gleich zogen die Schatten der Nacht vorbei,
in ihrem Wind rauschten Dämonenschwingen.
Irrlichter durchtanzten das Dunkel.
Mein Geist besuchte das grüne Land in Träumen zum anderen Mal.
Botschaften wurden mir dort, wie du, o Herrin, sie sendest.
Wissend begrüße ich den neuen Tag.
 
3 Heil sei dir, Ischtar, größte unter den El.
Du hast mich gesegnet;
du hast mich berufen, wie für jeden Tag meines Erdenleben du tust,
zum Führer, zum König, in heiliger Pflicht.
 
4 Dein Tempel ist in meiner Seele, o Ischtar,
dein Wille bestimmt mein Wünschen,
mein Ziel ist, wo dein Auge hinblickt.
 
5 Gib, o Herrin, dass ich verstehe und klar erkenne!
 
6 Füge, Ischtar, dass meine Taten gelingen -
so wie du willst, die du die rechten Wege alle kennst!
 
7 Stärke meine Kraft auch für diesen neuen Tag,
o Ischtar, lichte, strahlende Himmelskönigin!
== Quelle ==
Ralf Ettl: ''Das Babylonier-Buch''. Societas Templi Marcioni, Wien 1990

Navigationsmenü